15.10.2015 - Cmos-Sensoren

Schnellere Entwicklung von Sonderanfertigungen

Mit seinen Referenz-Design-Kits (RDK) für neue Sony Cmos-Sensoren ermöglicht Framos kürzere Entwicklungszyklen und die wirtschaftliche Umsetzung kundenspezifischer Kameradesigns. Die Kits bringen Kameraherstellern eine deutlich schnellere Produktentwicklungszeit und Kostenersparnis bei geringeren Mengen und Sonderanwendungen. Die Zeitersparnis liegt erfahrungsgemäß bei ein bis drei Arbeitsmonaten, da das RDK praktisch alle Detailfragen beantwortet. Zudem entfällt die Wartezeit auf Antworten zu Fragen an den Kundensupport.

RDKs erleichtern die Integration des Vision-Sensors in Produkte und ergänzen die in der Regel vom Sensorhersteller mitgelieferten EVB-Kits, mit denen die Leistung eines Sensors bestimmt werden kann. Als Value Added Service sind die Kits ab sofort für die Sony-Sensoren IMX 174 und IMX 249 aus der Pregius-Serie erhältlich.

Mit dem neuen Zusatzservice steht ein Bausatz zur Verfügung, der alle notwendigen Komponenten beinhaltet, um das Design eines Vision-Sensors zu verstehen. Sämtliche Informationen sind in einfach strukturierter Form als Library abrufbar. Zusätzlich zur kompletten RDK-Dokumentation kann die entsprechende PCB-Hardware optional zugekauft werden.

Framos, Taufkirchen www.framos.com

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!
- Anzeige -

Control 2016

Unser Special zum
Treff der Qualitäts-
sicherer in Stuttgart

Zum Special

Auf Jobsuche?

Finden Sie passende
Stellen auf unserem
neuen Jobportal

Mehr erfahren

Webinare & Webcasts

Online-Seminare
für Ihren
Wissensvorsprung

Zur Auswahl

Mediathek

Sehenswertes aus
der Welt der
Qualitätssicherung

Zu den Videos

Literatur &
Firmenschriften



Lesetipps aus
unserer Redaktion

Zur Auswahl

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe