15.05.2014 - Mikroskopiekamera

Detailgetreue Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen

Klare und detailgetreue Bilder selbst bei schlechten Lichtverhältnissen wie etwa im Fluoreszenz- und NIR-Bereich – das verspricht Infinity3, die neue USB-3.0-Hochleistungskamera von Lumenera für die Mikroskopie. Sie verwendet den Exview HAD II ICX674 Sensor von Sony, ist deutlich schneller als andere USB-3.0-Mikroskopkameras mit diesem Sensor und liefert eine Bildrate von 53 Bildern pro Sekunde (fps) bei voller Auflösung von 1936 x 1456 Pixeln (2,8 MP).

Die Infinity3-3UR eignet sich für Bildverarbeitungsanwendungen in der Weitfeldmikroskopie, bei denen Kriterien wie optimale Farbwiedergabe, erhöhte Auflösung, hohe Empfindlichkeit und hohe Geschwindigkeit unverzichtbar sind. Dank ihres geringen Rauschens und ihrer hohen Auflösung kann die Kamera auch kleinste Elemente darstellen und somit genauer analysieren. Erreicht wird diese hohe Auflösung durch das Zusammenspiel der Exview HAD-II-Technologie und 2x2-Binning, welches die Empfindlichkeit um das Vierfache erhöht. Für die Übertragung der hohen Bildraten verwendet die Kamera eine USB-3.0-Hochgeschwindigkeitsschnittstelle, die Videodaten und Standbilddaten mit 5 Gbit/s an einen Computer überträgt. Ein Framegrabber wird nicht benötigt.

Framos, Taufkirchen www.framos.com

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!
- Anzeige -

Control 2016

Unser Special zum
Treff der Qualitäts-
sicherer in Stuttgart

Zum Special

Auf Jobsuche?

Finden Sie passende
Stellen auf unserem
neuen Jobportal

Mehr erfahren

Webinare & Webcasts

Online-Seminare
für Ihren
Wissensvorsprung

Zur Auswahl

Mediathek

Sehenswertes aus
der Welt der
Qualitätssicherung

Zu den Videos

Literatur &
Firmenschriften



Lesetipps aus
unserer Redaktion

Zur Auswahl

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe